News

SwissGradNet Discovery Conference No. 1

Was ist die Praxis von "use-inspired" Grundlagenforschung in Design, Film und Kunst?

SwissGradNet ist ein Netzwerk von vier Schweizer Fachhochschulen und ihren internationalen Partneruniversitäten, die das Ziel verfolgen, innerhalb der angewandten Forschung Promotionsprojekte in den Fachbereichen Design, Film und Kunst zu fördern. An der Gründungskonferenz steht die Frage im Zentrum, welche Positionen die Fachbereiche Design, Kunst und Film einnehmen in Bezug auf das Konzept der «use-inspired basic research», wie es der Schweizerische Nationalfonds vorschlägt, ein Begriff, den Donald E. Stokes in seinem Werk Pasteur’s Quadrant1 eingeführt hat.

Forschende, Doktorierende und Hochschulprofessionelle nehmen zur vorgeschlagenen Definition Stellung und stellen Best-Practice-Projekte vor und diskutieren institutionelle Rahmenbedingungen und strategische Fragen im Kontext von «use-inspired basic research».

Provisorisches Konferenzprogramm

Zur Konferenz laden ein:

Martin Wiedmer: Leiter SwissGradNet, Vizedirektor Forschung Hochschule Luzern – Design & Kunst

Gabriela Christen: Direktorin Hochschule Luzern – Design & Kunst

Arne Scheuermann: Leiter Forschungsschwerpunkt Kommunikationsdesign, Hochschule der Künste Bern, HKB

Massimo Botta: Leiter MAS Interaction Design, Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana, SUPSI

Claudia Ramseier: Koordinatorin SwissGradNet, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Hochschule Luzern

– Design & Kunst

Die Konferenz findet auf Englisch statt.

https://www.hslu.ch/de-ch/desi...